Entre-temps

Der Winter scheint sich nun also etwas zu beruhigen. Schaufeln und Schneefräsen verschwinden zwischenzeitlich wieder in den Lagerräumen. Zeit für eine kleine Auseinandersetzung mit der Freud’ und dem Leid, welche uns die teils Stockwerke hoch gelegene Decke Schnees zuteil kommen ließ.

Nachschrift: Die Freunde des Sonetts kommen hoffentlich auf ihre Kosten! Aber gibt es die überhaupt noch?

→ Zum Gedicht hier oder auf das Bild drücken.

thumbnail of WVL23Entre-tempsPoème13Janvier19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.