Jeden Augenblick

In den Startlöchern, in der Warteschleife, im Stand-by-Modus, an der Schwelle, auf die Plätze…, three, two, one…, Rot auf Gelb auf…

Der Fuß auf dem Ball vor dem Anpfiff, der Aufruf im Wartezimmer, das Bimmeln der Schulglocke, das flackernde Licht im Pausenfoyer, das Warten hinter dem Vorhang auf der Bühne

Die Aufforderung, das Handy auszuschalten und das Abdunkeln des Kinosaals und das Losspurten der Filmrolle

Der Blick auf die Uhr am Morgen, das Austeilen des Prüfungsbogens, das Platzen der Fruchtblase, das Schließen des Bügels in der Achterbahn, der gespannte Bogen vor der Brust

Das Nicht-mehr-warten-Wollen, das Gefühl des An-der-Zeit-Seins, die Ruhe vor dem Sturm.

1 thoughts on “Jeden Augenblick”

  1. Wahrhaftig ein Aufruf zum Leben im Hier und Jetzt, zum Verweilen und genießen des Augenblicks. Das mögen wir wieder lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert