Présent

Ich weiß nicht mehr, wie ich darauf kam. Als er da war, mir im Kopf saß, fand ich den Titel für meinen neuen Versuch unumstößlich. Er würde nicht mehr weggehen. Er würde sich nicht mehr ändern lassen. Er war der Fall! Aber mir dämmerte sogleich, dass ich nun auch etwas abliefern musste, das es in sich hatte. So etwas wie der Fraglose Moment konnte nicht einfach so besprochen werden und dann in Vergessenheit geraten. Das letzte Stück meiner Lieferung war der nette Wasserfrosch hier. Von unserer Anwesenheit war er wenig beeindruckt. Er ließ sich sogar auf der Handfläche herumtragen und sprang erst, als wir ihn ein wenig zu weit von seinem Blatt entfernten, kopfüber zurück in den Teich.

2 thoughts on “Présent”

  1. Hallo lieber Frank,
    einen “Wasserfrosch” hatten wir letzten Sommer in unserem kleinen Teich im Garten, ihn zu malen, das kam mir nicht in den Sinn. Vielleicht kommt heuer wieder einer, dann werde ich zum Pinsel greifen.
    “Présent” ist in jedem Fall eine gelungene Anregung!
    LG Heinz
    p.s.: heute hatte Karin den ersten “Papillon” im Garten fotografiert.

    1. Hallo Heinz!
      Ja, versuch’ es mal! Ich habe den Eindruck, dass Frösche recht malbar sind. Mich haben vor allem die Punkte fasziniert und dass sie sich an den Schenkeln zu Streifen längen.
      LG Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.